US-Raketentest heizt Stimmung im Mittelmeer an

Bild: US NAVY / Reuters

Für Verwirrung sorgte ein Raketentest von Israel und den USA im Mittelmeer. Russische Radarstationen hatten zwei ballistische "Objekte" geortet, die vom zentralen Mittelmeer Richtung Osten abgefeuert wurden. Die USA dementierten. Israel klärte schließlich auf: Es habe sich um einen Raketentest für ein Abwehrsystem gehandelt.

Für Verwirrung sorgte ein Raketentest von Israel und den USA im Mittelmeer. Russische Radarstationen hatten zwei ballistische "Objekte" geortet, die vom zentralen Mittelmeer Richtung Osten abgefeuert wurden. Die USA dementierten. Israel klärte schließlich auf: Es habe sich um einen Raketentest für ein Abwehrsystem gehandelt.

Die ballistischen Raketen seien um 8.16 Uhr MESZ in Richtung des östlichen Küstenstreifens des Mittelmeers abgefeuert worden. Es war zunächst unklar, ob die angeblichen Starts stehen. Die USA haben im Mittelmeer mehrere raketenbestückte Kriegsschiffe für einen bevorstehenden Angriff auf Syrien in Stellung gebracht.

Während die Aktienkurse auf Talfahrt gingen, gab es zunächst keine weitere Bestätigung für einen Abschuss oder Raketeneinschlag. Der libanesische Sender Al-Manar berichtete unter Berufung auf Sicherheitskreise, dass die syrische Armee keine Rakete auf ihrem Radar geortet habe. Israel und die USA dementierten den Abschluss zunächst.

Die USA wollen davon nichts wissen. Die israelische Armee gab dagegen bekannt, dass es sich um einen gemeinsamen Raketentest mit den USA handle. Der Test diente der Erprobung eines Raketenabwehrsystems. Russischen Angaben zufolge war die Rakete in Richtung Osten abgefeuert worden und sei ins Meer gestürzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen