Antiviren-Programm

US-Regierung verbietet russische Software Kaspersky

Die russische Antiviren-Software Kaspersky darf in den USA künftig nicht mehr genutzt werden. Die Regierung begründet dies mit Sicherheitsbedenken.

20 Minuten
US-Regierung verbietet russische Software Kaspersky
Die USA verbieten die Nutzung der russischen Antiviren-Software Kaspersky.
IMAGO/ITAR-TASS

Die US-Regierung verbietet die russische Virenschutzsoftware Kaspersky. Eine ausführliche Untersuchung habe ergeben, dass dies der einzige Weg sei, Bedenken in Bezug auf die nationale Sicherheit auszuräumen, teilte eine Unterbehörde des US-Handelsministeriums am Donnerstag mit.

Der Verkauf von Kaspersky-Software an Unternehmen und Verbraucher in den USA wird sofort untersagt. Vom 29. September an darf Kaspersky auch keine Updates mehr einspielen – damit würde die Software weitgehend nutzlos gegen neu dazukommende Bedrohungen. Die Übergangsfrist solle Kunden die Zeit geben, zu anderen Anbietern zu wechseln, erläuterte das Büro für Industrie und Sicherheit.

Warnung vor Missbrauch

Grund für das Verbot sind demnach die Cyberangriffs-Fähigkeiten der russischen Regierung und deren Möglichkeiten, Aktivitäten von Kaspersky zu beeinflussen. Software der Firma sei in der Lage, Informationen von US-Unternehmen und Bürgern zu sammeln, die von der russischen Regierung missbraucht werden könnten, warnte die Behörde.

Kaspersky, einst ein auch international respektierter Spezialist für PC-Sicherheit, hat schon seit Jahren einen schweren Stand im Westen. In den USA ist bereits seit 2017 die Installation auf Behördengeräten verboten, in Deutschland warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor dem Einsatz der Software. Kaspersky wies alle Vorwürfe stets zurück und bestritt insbesondere Verbindungen zu russischen Geheimdiensten.

Die Bilder des Tages

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler".</strong> Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. <a data-li-document-ref="120049492" href="https://www.heute.at/s/die-pandemie-der-ungeimpften-war-ein-fehler-120049492">Ein Experte schätzt die Brisanz ein &gt;&gt;&gt;</a>
    24.07.2024: "Die Pandemie der Ungeimpften war ein Fehler". Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgten vor Wochen für Aufregung. Nun gibt es sie auch ungeschwärzt. Ein Experte schätzt die Brisanz ein >>>
    Screenshot ORF

    Auf den Punkt gebracht

    • Die US-Regierung verbietet die russische Antiviren-Software Kaspersky aufgrund von Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit und der möglichen Einflussnahme der russischen Regierung
    • Der Verkauf und die Aktualisierung der Software in den USA werden sofort eingestellt, da befürchtet wird, dass die Software Informationen sammeln könnte, die von der russischen Regierung missbraucht werden könnten
    • Kaspersky hat bereits seit Jahren einen schweren Stand im Westen und wird von verschiedenen Regierungen kritisch betrachtet
    20 Minuten
    Akt.
    Mehr zum Thema