US-Zeitung: Trump hat 18 Jahre keine Steuern gezahlt

Bild: Reuters

1995 soll US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump Verluste in Höhe von 916 Millionen Dollar angeführt haben. Laut "New York Times" erlaubt das dem Milliardär, 18 Jahre lang keine Steuern zu bezahlen.

1995 soll US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump Verluste in Höhe von 916 Millionen Dollar angeführt haben. Laut "New York Times" erlaubt das dem Milliardär, 18 Jahre lang keine Steuern zu bezahlen.
In den USA ist es Tradition, dass Anwärter für das Weiße Haus ihre Steuerunterlagen offen legen. Der republikanische Kandidat Donald Trump weigert sich vehement, das zu tun. Nun hat die "New York Times" den mutmaßlichen Grund dafür gefunden: Der Milliardär dürfte seit 1995 keine Steuern mehr bezahlt haben.

Die US-Zeitung will von einem Informanten Donald Trumps Steuererklärung aus dem Jahr 1995 erhalten haben. Darin führe Trump Verluste aus seinen Casinos in Atlantic City, dem Plaza Hotel in Manhattan und dem Fluggeschäft an. Insgesamt belaufe sich das Minus auf 916 Millionen US-Dollar. Laut Experten könnte der Milliardär dadurch jedes Jahr 50 Millionen Dollar vom zu besteuernden Einkommen abziehen und 18 Jahre lang auf Bundesebene keine Steuern bezahlt haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen