Van d. Bellen: "Klimt-Kuss steht mir bis obenhin!"

Belvedere-Chefin Stella Rollig hängte die Schausammlung neu auf. Die Vernissage ließ sich auch der Bundespräsident nicht entgehen. was er dazu sagte?

Ab sofort können sich Kunst- und Kulturliebhaber auf ein ganz neues Erlebnis trotz vieler alter Werke im Belvedere freuen. Bei der prominent besetzten Vernissage lustwandelten Kenner der Szene durch die neu aufgehängte Schausammlung des Museums, die von Generaldirektorin Stella Rollig initiiert wurde. Ein schwieriges Unterfangen, viele tausend Exponate neu zu inszenieren?

Stella Rollig: "Die eigene Sammlung stellt für jedes Museum das Herzstück seiner Identität dar. Im Belvedere ist diese Identität eng mit der (Kunst-)Geschichte Österreichs verbunden. Dies wollen wir klarer als bisher herausarbeiten."



"Der Kuss steht mir bis oben hin!"


Zehn Monate Vorbereitung waren nötig. Dafür wird nun ein umfassender Überblick über 800 Jahre österreichische Kunstgeschichte geboten. Für die Meisterwerke Gustav Klimts wurde ein eigenes Raumkonzept entwickelt, das das Gemälde "Der Kuss" in einem neuen Licht präsentiert. Auch zwei Klimt-Zugänge sind zu bewundern: "Forsthaus in Weißenbach" und ein Frauenbildnis.

Die Eröffnung nahm Bundespräsident Alexander Van der Bellen vor - und zwar recht ungewöhnlich. Zuerst äußerte sich dieser, dass ihm das Belvedere nicht so gefalle und: der "Klimt-Kuss steht mir bis obenhin", aber, so das Staatsoberhaupt weiter: "Na gut, dann eröffne ich halt! Mal, etwas anderes!

Im Erdgeschoß des Oberen Belvedere ist die Kunst der Klassischen Moderne und der Zwischenkriegszeit in umfassender Form zu sehen, die Barocksammlung kann im Piano nobile erlebt werden.

Das Belvedere beherbergt die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart und umfaßt 150.000 Exponate.

Stella Rollig: "Uns liegt in erster Linie daran, dass unsere Besucherinnen und Besucher im Belvedere neue Erfahrungen und vertieftes Wissen mitnehmen, von dem sie anderen erzählen können. Sie sind die besten BotschafterInnen des Hauses."

Abschliessend noch ein kleiner Tipp:

Ein besonderes Angebot bietet das Belvedere an folgenden Freitagabenden. Am 2. und 16. März 2018, sowie am 6. und 27. April 2018 kann sich jeder zwischen 18 und 21 Uhr bei freiem Eintritt und freiem Kunstvermittlungsprogramm selbst ein Bild von der neuen Schausammlung machen. (man)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildstreckePromisAlexander Van der Bellen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen