Vandalen in Kärnten drehten Wasserhähne auf

Bild: Fotolia

In einem leerstehenden, zum Verkauf angebotenen Haus in Grafenstein (Bezirk Klagenfurt-Land) haben Unbekannte die Wasserhähne aufgedreht. Das auslaufende Wasser ist wegen der extremen Kälte eingefroren, ein hoher Sachschaden war die Folge.

Laut Polizei dürfte die Tat zwischen 7. und 20. Jänner verübt worden sein. das Haus ist nicht bewohnt, daher sind die Räumlichkeiten auch nicht beheizt. Die Unbekannten drehten den Hauptwasserhahn und den Wasserhahn der Badewannen-Armatur im Badezimmer des Obergeschoßes auf. Das auslaufende Wasser bedeckte die Böden und Wände und fror wegen der niedrigen Temperaturen.

Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen