Vandalen schänden Gräber am Zentralfriedhof

Nachdem sie eine Spur der Verwüstung hinterlassen hatten, sind die Vandalen unerkannt getürmt. Die Wiener Polizei fahndet jetzt nach den Tätern.

Die Wiener Polizei hat am Mittwoch, dem 24. August, einen äußerst traurigen Fall von Grabschändung am Wiener Zentralfriedhof öffentlich gemacht.

Ein oder mehrere bis dato unbekannte Vandalen haben in der Nacht von Donnerstag (17. August) auf Freitag (18. August) wahllos 30 Grabsteine aus ihren Verankerungen gerissen, umgestürzt und beschädigt.

Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf über 15.000 Euro.

Nach den respektlosen Randalierer wird nun mit einer entsprechende Anzeigen wegen schwerer Sachbeschädigung und Störung der Totenruhe gefahndet. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Simmeringer SCGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen