Vandalen sprengen Mistkübel, zünden Busch vor Schule an

Im Nahbereich des Bundesgymnasiums in Lustenau häufen sich die Fälle von Vandalismus.
Im Nahbereich des Bundesgymnasiums in Lustenau häufen sich die Fälle von Vandalismus.LPD Vorarlberg
In unmittelbarer Nähe zum Lustenauer Gymnasium häufen sich die fälle von mutwilliger Sachbeschädigung. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

In Lustenau (V.) hat eine bislang unbekannte Täterschaft erneut zugeschlagen. Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, häuften sich in den vergangenen Tagen die Sachbeschädigungen im Bereich des Bundesgymnasiums in der Mühlefeldstraße. Im jüngsten Coup schlugen der oder die Täter in der Zeit von Montagnachmittag (19. Juli, 17.00 Uhr) und Dienstagfrüh (20. Juli, 07.15 Uhr) zu.

Scheiben und Mistkübel demoliert

Der oder die Täter zündeten dabei einen Zeitungsständer an und setzten einen kleinen Busch in Brand. Bei einer Kundgebungstafel schlugen sie die Scheibe ein und rissen zwei Mullkübel von den Halterungen ab. 

Schon zuvor, am Sonntag (18.07.) wurde ein Mullkübel mittels eines "Cobra-Böllers" gesprengt. Die Polizeiinspektion Lustenau ersucht allfällige Zeugen, welche zweckdienliche Hinweise zur Täterschaft angeben können, sich unter der Telefonnummer +43 59133 8144 zu melden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
VandalismusSachbeschädigungFahndungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen