Vandalen zogen Spur der Verwüstung

Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden verwüsteten zwei Männer in Leopoldstadt mehrere Fahrzeuge, Fahrräder und eine Reklametafel. Einer der Tatverdächtigen leistete Widerstand und verletzte einen Polizisten.
Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden verwüsteten zwei Männer in Leopoldstadt mehrere Fahrzeuge, Fahrräder und eine Reklametafel. Einer der Tatverdächtigen leistete Widerstand und verletzte einen Polizisten.

Ein Zeuge beobachtete um 3:27 Uhr zwei junge Männer, die in der Novaragasse unterwegs waren. Einer davon hielt eine Eisenstange in der Hand, mit der er alles, was gerade im Weg stand, beschädigte. Der Beobachter rief die Polizei.

Die Beamten konnten am Ort des Geschehens noch einen der Männer befragen. Während des Gesprächs tauchte jener 17-Jährige auf, der mit der Eisenstange gewütet haben soll. Der Tatverdächtige reagierte äußerst aggressiv, schrie die Polizisten an und ging auf sie los. Sein Begleiter versuchte, dazwischen zu gehen. Ein Beamter wurde dabei verletzt.

Der Beschuldigte wurde wegen mehrfacher Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt, sowie schwere Körperverletzung angezeigt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen