Vandalenakt: VP-Zentrale in St. Pölten beschmiert

Seitens der VP wird die SPÖ-Jugend verdächtigt.
Seitens der VP wird die SPÖ-Jugend verdächtigt.Bild: Fotolia
In der Nacht auf den 1. Mai wurde die Wand der VP-Zentrale in St. Pölten mit Schimpfwörtern und fragwürdigen Botschaften beschmiert.

Als in der St. Pöltner Innenstadt die Roten den Tag der Arbeit feierten, hatte man bei den Schwarzen ganz andere Sorgen. Vandalen hatten die Parteizentrale der VP beschmiert. Neben diversen Schimpfwörtern wurde auch "ÖVP kills" und "Hanni Mikl-Leitner = Massenmörder" an die Wand gesprayed. Das berichtet der Kurier.

VP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner spricht dabei gegenüber der Tageszeitung von einer "noch nie da gewesenen kriminellen Sudelaktion", der Tag der Arbeit sei so zum Tag der Schande geworden. Die Täter vermutet Ebner im Umfeld der SPÖ-Jugend.

Mirza Buljubasic, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend NÖ, kommentiert die Vorwürfe gegenüber Heute gelassen: "Das ist nicht unsere Art der Meinungsäußerung und auch nicht unsere Meinung. Es könnte jeder gewesen sein, aber es ist natürlich sehr einfach, uns die Schuld in die Schuhe zu schieben."

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichVandalismusÖVP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen