VAR-Geschenk! Bayern holen 3:2-Sieg in Dortmund

Robert Lewandowski haut den umstrittenen Elfer rein
Robert Lewandowski haut den umstrittenen Elfer reinimago images
Bayern München hat einen hitzigen Klassiker gegen Borussia Dortmund mit 3:2 gewonnen. Ein Elfergeschenk erhitzt die Gemüter.

Was für ein heißer Klassiker! Bayern entführt mit einem 3:2 drei Punkte aus Dortmund. Es ging unglaublich aufgeheizt zur Sache, ein VAR-Elfergeschenk eine Viertelstunde vor Schluss brachte die Münchner auf die Siegerstraße.

Die Bayern ziehen an der Tabellenspitze auf vier Punkte davon. In Dortmund ist man stinksauer auf Schiedsrichter Felix Zwayer.

Drei Tore in Halbzeit eins

Das erste Ausrufezeichen setzten die heimischen Dortmunder. Julian Brandt fand eine Lücke in der Bayern-Abwehr und schloss eiskalt zum 1:0 nach fünf Minuten ab.

Der Jubel der Fans hielt nicht lange an, denn nur vier Minuten später war Robert Lewandowski mit dem 1:1-Ausgleich zur Stelle. Kurz vor der Pause schlugen die Münchner abermals zu, Kingsley Coman netzte zur 2:1-Führung.

Kurz nach Wiederankick kam der BVB ins Spiel zurück. Ein Stellungsfehler von Dayot Upamecano lud Erling Haaland zum 2:2 ein (48.), der Norweger versenkte unwiderstehlich ins Kreuzeck.

VAR-Wirbel sorgt für Entscheidung

Ein Kopf-Zusammenprall zwischen Upamecano und Brandt sorgte für eine minutenlange Unterbrechung, der Dortmunder wurde mit der Trage und schwer benommen vom Feld getragen.

Die Entscheidung fiel nach einem sehr umstrittenen VAR-Pfiff. Der Video-Schiri sah ein Hands im Dortmund-Strafraum, es gab Elfmeter. Den ließ sich Lewandowski nicht nehmen, 3:2 in der 77. Minute.

Dortmund-Trainer Marco Rose zuckte an der Seitenlinie aus, flog mit Gelb-Rot raus. Der wütende BVB versuchte noch einmal alles, um das Spiel noch einmal unter Kontrolle zu bringen. Die Bayern ließen sich den Sieg allerdings trotz zehn Minuten Nachspielzeit nicht mehr nehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen