Vater bei Begräbnis seines Sohnes von Bienen getötet

Ein Blick auf die Straßen von Bonfim, Roraima
Ein Blick auf die Straßen von Bonfim, RoraimaBild: Google Street View
Die Trauergemeinde wurde von einem wilden Bienenschwarm attackiert und gestochen. Für einen 80-Jährigen endete der Zwischenfall tödlich.

Raul Diniz (80) musste an jenem Tag seinen einzigen Sohn (45) zu Grabe tragen. Doch als sich die Trauergemeinde auf dem Friedhof von Bonfim in der nordbrasilianischen Region Roraima versammelt hatte, geschah das Unglück.

Aus bisher ungeklärten Umständen fiel plötzlich ein Schwarm wild gewordener Bienen über die Anwesenden her. Zehn Menschen, darunter auch Raul Diniz, mussten mit Stichen übersät ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 80-Jährige erlitt einen anaphylaktischen Schock. Er soll Medienberichten zufolge hätten seine Nieren versagt, woraufhin der Mann verstarb.

Nach der schlimmen Tragödie hat die Familie nun auch das Begräbnis des 45-jährige Sohnes verschoben. Nach dem Abschluss der polizeilichen Ermittlungen sollen Vater und Sohn gemeinsam ihre letzte Ruhe finden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft BrasilienGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen