Vater erschießt zwei Monate altes Baby!

Bild: Screenshot: Google Maps

Dramatische Szenen im Schweizer Kanton Freiburg. Ein 34-jähriger Familienvater schießt auf seine beiden Töchter. Das zwei Monate alte Baby überlebt den Angriff nicht, seine sechsjährige Schwester wird schwer verletzt.

Ein 34-Jähriger tötete seine zwei Monate alte Tochter. Deren sechsjährige Schwester wurde schwer verletzt. Der Mann nahm sich nach der Tat das Leben.

Was sich am Mittwoch in einer Wohnung des 19.000-Einwohner-Ortes Bulle abspielte, ist kaum zu fassen. Die 23-jährige Mutter befand sich zum Tatzeitpunkt im gleichen Zimmer, musste mit ansehen, wie ihr 34-jähriger Partner das Feuer auf die gemeinsamen Kinder eröffnete und anschließend die Flucht ergriff.

Als die alarmierte Polizei eintraf, war das zwei Monate alte Baby bereits tot. Die Rettung brachte das schwer verletzte Mädchen (6) ins Spital.

Täter begeht Selbstmord

Der Vater der Kinder wurde erst am Abend in einem nahegelegenen Wald gefunden. Der Mann dürfte sich selbst getötet haben. Über die Hintergründe der Tat war zunächst nichts bekannt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen