Vater singt für seinen sterbenden Sohn

Lennon James Picco wurde nach 24 Wochen per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Seine Mutter Ashley war am 8. November plötzlich im Schlaf gestorben. Als Frühchen gab es für Lennon kaum eine Überlebenschance. Um ihn bei seinem Kampf zu unterstützen, setzte sich Vater Chris mit der Gitarre neben den Brutkasten und sang für ihn. Leider vergeblich. Der kleine Lennon starb wenige Tage nach seiner viel zu frühen Geburt.

Ein Video, das Chris mit seiner Gitarre neben dem Brutkasten zeigt, rührt nun die Welt. Er singt das Lied "Blackbird" von den Beatles. Ashley hatte während der Schwangerschaft oft gemerkt, dass Lennon sich in ihrem Bauch häufiger bewegte, wenn Musik gespielt wurde.

Auf der Seite kann man mehr über die plötzlich verstorbenen Krankenschwester und ihren Sohn Lennon erfahren und an ihrem Schicksal Anteil nehmen.

PS: Sind Sie bei Facebook? !

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen