Mann und Sohn tot: Gegen Mutter wird ermittelt

Trauer um einen 45-Jährigen und einen Bub (9) aus NÖ. Die beiden waren bei einem Unfall ums Leben gekommen. Einzige Überlebende: Die Lenkerin - Ehefrau und Mutter.

Kurz vor einer Kehre auf der B117 in Richtung Admont verlor eine 48-Jährige aus dem Bezirk Hollabrunn die Kontrolle über das Steuer, der Pkw durchschlug eine Leitplanke, stürzte rund 40 Meter ab ("Heute" berichtete).

Zwei Rettungshubschrauber, Notärzte, Sanitäter und Feuerwehr kämpften um das verunglückte Trio. Der Neunjährige wurde noch vor Ort reanimiert. Doch sowohl für den Kleinen als auch für den 45-Jährigen gab es keine Rettung mehr. Die Mutter wurde per Helikopter ins Krankenhaus Rottenmann (Bezirk Liezen) geflogen.

Ermittlungen gegen Lenkerin

Die Frau befand sich am Sonntag bereits am Weg der physischen Besserung. Tragisch: Sie wird jetzt betreut und gleichzeitig wird gegen die 48-Jährige wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. "Ein Ermittlungsverfahren bei einem Verkehrsunfall mit zwei Toten wird automatisch eingeleitet", erklärt ein Polizeibeamter zu "Heute". (Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsLPD SteiermarkVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen