Einsatz in Ebbs

Vater vor Augen von Tochter von Siloballen überrollt

Die Rettungskräfte wurden am Sonntag zu einem Einsatz nach Ebbs in Tirol alarmiert. Ein 45-jähriger Mann hatte sich bei einem Arbeitsunfall verletzt.

Andre Wilding
1/3
Gehe zur Galerie
    Ein 45-jähriger Österreicher war am Sonntag mit Feldarbeiten im Gemeindegebiet von Ebbs beschäftigt. Als er mit seinem Traktor und einer Siloballen-Maschine einen Ballen auf dem Boden absetzte, bemerkte er, dass einer der Ballen auf dem leicht abschüssigen Feld ins Rollen geraten war.
    Ein 45-jähriger Österreicher war am Sonntag mit Feldarbeiten im Gemeindegebiet von Ebbs beschäftigt. Als er mit seinem Traktor und einer Siloballen-Maschine einen Ballen auf dem Boden absetzte, bemerkte er, dass einer der Ballen auf dem leicht abschüssigen Feld ins Rollen geraten war.
    ZOOM.TIROL

    Ein 45-jähriger Österreicher war am Muttertag gegen 21.20 Uhr mit Feldarbeiten im Gemeindegebiet von Ebbs beschäftigt.

    Als er mit seinem Traktor und einer Siloballen-Maschine einen Ballen auf dem Boden absetzte, bemerkte er, dass einer der Ballen auf dem leicht abschüssigen Feld ins Rollen geraten war. Der Mann verließ den Traktor und lief dem rollenden Ballen circa 60 Meter hinterher.

    Tochter wählte Notruf

    In weiterer Folge kam der Arbeiter zu Sturz und wurde vom Ballen überrollt. Die Tochter und ein Bekannter des Verunfallten, die bei der Heuernte behilflich waren und den Unfall beobachten konnten, begaben sich sofort zur Unfallstelle, leisteten erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang.

    Kurze Zeit später wurde er von den eintreffenden "First Responder", Rettung und Notarzt versorgt. Die Feuerwehr Buchberg war ebenfalls mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann zur Unterstützung vor Ort.

    Mann schwer verletzt

    Der Mann erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und er wurde nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in das Krankenhaus nach Kufstein eingeliefert. Nach Abschluss aller Erhebungen ergeht ein Bericht an die zuständigen Stellen.

    1/76
    Gehe zur Galerie
      <strong>14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt.</strong> Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. <a data-li-document-ref="120042066" href="https://www.heute.at/s/weil-wir-keine-wiener-sind-sohn-wieder-weggeschickt-120042066">Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt &gt;&gt;&gt;</a>
      14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt. Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt >>>
      Leserreporter

      Auf den Punkt gebracht

      • Ein 45-jähriger Mann wurde in Ebbs, Tirol, bei einem Arbeitsunfall verletzt, als er von einem rollenden Siloballen überrollt wurde
      • Seine Tochter und ein Bekannter leisteten Erste Hilfe, während Rettungskräfte und die Feuerwehr zur Unterstützung herbeieilten
      • Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus nach Kufstein gebracht
      wil
      Akt.