Vengaboys dank Ibizagate auf Platz 1 der Charts

Das Politbeben, das am Wochenende Österreich erschüttert hat, schlägt nun auch in der Musik Wellen.
Die Vengaboys und ihr Hit "We're Going To Ibiza" aus dem Jahr 1999 schafften dank des von deutschen Medien veröffentlichten Videos von Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus ein plötzliches Comeback in den Charts.



Der Eurodance-Partysong wurde dank seines Titels zum offiziellen Soundtrack der Protestfeiern rund um den Fall der türkis-blauen Regierung. Denn Ibiza ist bekannlich jene Baleareninsel, auf der die beiden ehemaligen FPÖ-Granden übermütig in eine Video-Falle tappten.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Vengaboys freuen sich

Auf ihrem Instagram freute sich das Quartett aus den Niederlanden über die Ehre, die ihrem Song zwanzig Jahre nach Veröffentlichung zuteil wird. Sie wissen, warum ihr "Positivsoundtrack" in Österreich die Nummer 1 ist.



(baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichMusikPartyHeinz-Christian StracheCausa Strache

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren