Verbilligte Jahreskarte ab sofort erhältlich

Bild: Wiener Linien

Ab 1. Mai kostet die Öffi-Jahreskarte in Wien nur mehr 365 statt bisher 449 Euro. Darauf hat sich die rot-grüne Stadtregierung im vergangenen Herbst nach zähen Verhandlungen geeinigt.

Ein Monat vor Inkrafttreten der Tarifreform ist die vergünstigte Dauernetzkarte nun bereits bei allen Vorverkaufsstellen der Wiener Linien bzw. im Online-Ticketshop erhältlich, teilten die Verkehrsbetriebe am Dienstag in einer Aussendung mit.

Derzeit besitzen laut Wiener Linien knapp 390.000 Menschen eine Jahreskarte. Das sind rund 40 Prozent der Fahrgäste. Wer bereits jetzt eine Jahreskarte besitzt, bekommt den jeweiligen Differenzbetrag anteilig rückerstattet.

Ab Mai wird außerdem die Monatskarte billiger. Sie kostet dann 45 statt bisher 49,50 Euro. Dieses Ticket können Kunden bereits im Internet kaufen, an den Automaten bzw. Vorverkaufsstellen sind sie erst ab Mitte April erhältlich.

Teurer wird es mit kommendem Monat hingegen für Gelegenheitsfahrer. So wird etwa der Preis für den Einzelfahrschein von 1,80 auf zwei Euro angehoben. Die alten Einzeltickets behalten allerdings bis Ende des Jahres ihre Gültigkeit, versicherte ein Sprecher der Wiener Linien.

APA/red

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen