Verdacht: "Hundesitterin hat meinen Charly entführt"

Bild: privat
Weil die Wienerin Sabrina H. kurzfristig ins Spital musste, passte eine Bekannte auf ihren Rüden Charly auf. Als die 27-Jährige ihren Hund wieder abholen wollte, war er weg!
Sabrina H. ( 27) kannte die Seniorin aus dem Augarten, ging oft mit ihr, deren Hund und Charly spazieren. Als sie am Montag (20. 3.) zu einer Untersuchung (samt Übernachtung) ins Spital musste, betreute die über 70-Jährige den Chihuahua-Dackel-Mix. "Mittwoch habe ich sie angerufen und wollte Charly abholen. Da schrie sie mich am Telefon an: 'Du bist ja nicht bei Verstand!'", sagt die 27-Jährige. Sabrina H. raste zur Wohnung der Hundesitterin, doch diese öffnete nicht. Die Leopoldstädterin erstattete Anzeige bei der Polizei.

Am 24. März wurde die Wohnung der Pensionistin durchsucht, doch von Charly keine Spur. "Die Ermittlungen laufen, die Beschuldigte wird noch einvernommen", sagt die Polizei. "Die Frau hat Charly nicht nur entführt. Sie war mit ihm bei der Tierärztin, hat ihm Psychopharmaka verschreiben lassen, weil er ängstlich ist", behauptet Sabrina H. (es gilt die Unschuldsvermutung). Da die Bekannte eine Tierpension in der Nähe von Deutsch- Wagram (NÖ) erwähnt hat, wird Charly dort vermutet. Hinweise: lokalredaktion@heute.at.


Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen