Verdacht: Mörder wollte Sohn töten

Der furchtbare Beziehungsmord von Mörschwang, der den erst drei Jahre alten Daniel zum Vollwaisen gemacht hat: Die beste Freundin von Mordopfer Monika E. (44) vermutet jetzt, dass Landwirt Johann M. (51) auch den gemeinsamen Sohn töten wollte. Rasend vor Eifersucht schoss er insgesamt zehn Mal auf seine ehemalige Freundin!

Wie berichtet, durchforsten Linzer Mordermittler nach wie vor das Leben von Täter und Opfer. Die Tischlerei-Angestellte Monika E. (44) verließ Anfang des Jahres nach einer längeren Beziehung den Vater ihres dreijährigen Buben - das war ihr Todesurteil: Nachdem sie ihm am Donnerstag der Vorwoche gesagt hatte, dass sie einen neuen Freund habe, drehte er durch: Er fuhr von Andorf zum Haus von Monika E. nach Mörschwang, bewaffnete sich mit einer Pistole und einem Revolver, läutete an der Tür: Als sie öffnete und nur einen Meter vor ihm stand, schoss er sofort - insgesamt zehn Mal! Dann ging M. zu seinem Auto und jagte sich selbst eine Kugel in den Kopf. Für den Sohn werden jetzt Pflegeeltern gesucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen