Verfolgungsjagd nach Einbruch in Lokal: Moldawier fe...

Über die installierten Überwachungskameras konnte ein Lokalbesitzer sehen, wie ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag sein Lokal in Weigelsdorf (Bezirk Baden) durchsuchte. Er alarmierte die Polizei. Ein Großaufgebot an Streifenbeamten, Diensthunden und sogar ein Polizeihubschrauber war auf der Suche nach dem Einbrecher im Einsatz. Ein Verdächtiger wurde festgenommen, ein Täter ist noch auf der Flucht.

In den frühen Morgenstunden brach der Täter die Tür zu einem Imbisslokal am Bahnhof auf. Dabei löste er einen stillen Alarm aus. Von zu Hause aus konnte der Lokalbesitzer über die installierten Überwachungskameras den Einbrecher beobachten. Sofort alarmierte er die Polizei und machte sich auf den Weg zu seinem Lokal in Weigelsdorf.

Aus sicherer Entfernung beobachtete der Gastronom, wie ein Mann aus dem Lokal über den Bahnhofsparkplatz Richtung Windschutzgürtel flüchtete. Als der Unternehmer mit dem Auto hinterherfuhr, verlor er den Verdächtigen aus den Augen, bemerkte aber eine weitere Person. Diese befand sich in einem Fahrzeug am Bahnhofsparkplatz.

Die Polizisten kontrollierten das Auto mit moldawischem Kennzeichen und nahmen einen im Wagen sitzenden Mann fest, der sich schlafend stellte. Parallel dazu machten sich weitere Streifen auf die Suche nach dem zweiten Verdächtigen. Diensthunde sowie ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera waren im Einsatz. Doch die Fahndung blieb ohne Erfolg. In das Lokal war bereits vier Mal eingebrochen worden!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen