Vergewaltigungs-Vorwurf: City suspendiert Star-Kicker

Benjamin Mendy
Benjamin MendyImago Images
Benjamin Mendy wird bis auf Weiteres nicht für Manchester City auflaufen. Der Klub suspendierte den 27-Jährigen Franzosen am Donnerstag. 

Der Linksverteidiger sieht sich mit schweren Anschuldigungen konfrontiert. Mendy wird Vergewaltigung in vier Fällen sowie sexuelle Belästigung in einem weiteren Fall vorgeworfen. Die Vorfälle sollen zwischen Oktober 2020 und August 2021 stattgefunden haben. 

Die Polizei von Cheshire bestätigte derweil, dass gegen den französischen Fußball-Star ermittelt wird. Mendy solle am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. 

Deshalb erklärten die "Citizens" auch am Donnerstag, den Weltmeister von 2018 für die Dauer der polizeilichen Ermittlungen zu suspendieren. "Die Angelegenheit ist Gegenstand eines gerichtlichen Verfahrens und der Klub kann daher keine weitere Stellungnahmen abgeben, bis dieses Verfahren abgeschlossen ist", erklärte der englische Meister in einer schriftlichen Mitteilung. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Manchester CityPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen