Vergiftete Getränke im Supermarkt – Frau festgenommen

Die Getränke in München sind wieder sicher.
Die Getränke in München sind wieder sicher.iStock
Aufatmen in München! Eine Frau soll Getränke in Supermärkten mit tödlichem Gift versetzt haben. Sie wurde nun gefasst.

In Münchner Supermärkten ging beim Einkauf die Angst um. Denn im März und April wurden vier tödlich vergiftete Getränkeflaschen festgestellt. Nun hat die Polizei eine Tatverdächtige festgenommen. Wie ein Sprecher am Samstag bekannt gab, handelt es sich um eine 56-Jährige aus dem Großraum München.

Tödliche Lösungsmittel

Zuvor hatten drei Kunden aus den mit Lösungsmitteln manipulierten Flaschen getrunken. Zum Glück nur geringe Mengen. Zwei Frauen (34 und 42 Jahre alt) mussten aber sofort von den Rettungskräften medizinisch behandelt werden. Sie klagten genauso wie ein anderer Kunde (48) nach dem Konsum über Schwindel, Übelkeit und Kreislaufbeschwerden.

Laut Polizei hätten sie durch das Gift sterben können. Die Ermittlungen der "Soko Tox" laufen wegen versuchten Mordes.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
MünchenGift

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen