Verhältnis mit Schülerin (12) aufgeflogen

In der NMS Schwertberg (Bez. Perg) war eine Beziehung zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin aufgeflogen. (Symbolbild)
In der NMS Schwertberg (Bez. Perg) war eine Beziehung zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin aufgeflogen. (Symbolbild)Bild: iStock
Ein Lehrer der NMS Schwertberg soll mit einer seiner Schülerinnen (12) ein Verhältnis gehabt haben. Der 28-Jährige wurde suspendiert.

Beide, Lehrer und Schülerin, hätten das Verhältnis laut einem "Tips"-Bericht eingestanden. Ein derartiges Verhalten könne aber nicht geduldet werden, wird Herwig Kerschbaumer von der Bildungsdirektion OÖ, von den Medien zitiert.

Wie die Beziehung aufgeflogen war, ist nicht bekannt.

Zwischen dem 28-jährigen Lehrer der NMS Schwertberg (Bez. Perg) und seiner 12-jährigen Schülerin soll es "nur" Küsse gegeben haben, aber nicht zum Sex gekommen sein.

Die Staatsanwaltschaft Linz stellte deswegen die Ermittlungen ein. Denn Küssen sei im Gegensatz zu sexuellen Übergriffen nicht strafbar.

Suspendiert wurde der Mann trotzdem. Er wird auch in ganz Oberösterreich nicht mehr unterrichten dürfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwertbergGood NewsOberösterreichMartin Schulz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen