Verkehr: Hier brauchen Autofahrer viel Geduld

Am Donnerstag wird nach dem Feiertag und aufgrund des Ferienendes in Bayern mehr Verkehr erwartet. (Symbolfoto)
Am Donnerstag wird nach dem Feiertag und aufgrund des Ferienendes in Bayern mehr Verkehr erwartet. (Symbolfoto)Bild: Reuters
Autofahrer müssen am Donnerstag mit Verzögerungen vor allem an den Grenzen und einem erhöhten Lkw-Anteil auf den Autobahnen rechnen.

Aufgrund des Feiertags am Mittwoch (1.11.) in Österreich und Deutschland rechnet das Asfinag-Verkehrsmanagement vor allem an Allerseelen, am Donnerstag, mit einem deutlich stärkeren Lkw-Verkehr auf den klassischen Transitrouten wie der Tiroler A 12 Inntal Autobahn und der A 8 Innkreis Autobahn in Oberösterreich.

In Kombination mit den zu Ende gehenden Herbstferien in Bayern und den Grenzkontrollen kann das insbesondere an den Grenzen zu Deutschland zu Verzögerungen führen.

Salzburg in Europa League

Fußball ist am Donnerstag neuerlich rund um Salzburg der Grund für mögliche kurzfristige Verzögerungen auf der A 1 West Autobahn und der A 10 Tauern Autobahn, wenn Salzburg in der Europa League auf den türkischen Klub Konyaspor trifft. Anpfiff ist um 21.05 Uhr.

Winterausrüstung nicht vergessen

Ein Tipp der Asfinag: Auch wenn in den kommenden Tagen relativ mildes Herbstwetter mit abwechselnd Sonne und Nebel zu erwarten ist, können die Temperaturen vor allem in der Nacht und in höheren Lagen bereits unter den Gefrierpunkt sinken. Daher sollen Autofahrer unbedingt auf entsprechende Winterausrüstung des Fahrzeugs (seit 1.11. gilt die witterungsabhängige Winterreifenpflicht) achten!

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichVerkehrASFINAG

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen