Verkehrs-Kontrollen brachten 882 Anzeigen

Seit dem Sommer fanden in ganz Wien insgesamt acht Schwerpunktkontrollen der Polizei statt. Dabei wurden auch 1.061 Rot-Fahrer erwischt!

Seit Juni 2018 wurden durch Landesverkehrsabteilung und Fahrradpolizei insgesamt acht Schwerpunkte durchgefuhrt. Im Zuge dieser Schwerpunkte wurden alle Verkehrsteilnehmer – egal ob mit Auto, Moped, Rad oder zu Fuß unterwegs – kontrolliert.

Die Bilanz: Insgesamt wurden 2091 Organmandate eingehoben und 882 Anzeigen gelegt. Das am häufigsten gesetzte Delikt war das Missachten des Rotlichts mit 1061 Übertretungen. Es kam zu 545 Alkovortests, wovon vier Personen vorläufig der Fuhrerschein abgenommen und eine Person angezeigt wurde.

"Durch diese Schwerpunktaktionen konnte ein wichtiger Beitrag zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit in Wien geleistet werden", ist Polizeisprecher Patrick Maierhofer überzeugt.

Landesverkehrsabteilung und Fahradpolizei führten gemeinsam Schwerpunktaktionen durch. (Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenRadfahrenLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen