Verkehrschaos in Währinger Frühverkehr

Bild: Hartmut910 / pixelio.de
Gebrochene Straßenbahngleise haben in Wien-Währing seit Freitag früh für Verkehrsprobleme gesorgt.

Die Währinger Straße war im Kreuzungsbereich mit der Weimarer Straße - zwischen dem Gürtel und der Gersthofer Straße - in beiden Richtungen gesperrt. Die Sanierungsarbeiten sollen laut Wiener Linien bis zum Betriebsschluss dauern.

Der Verkehr wurde örtlich ab dem Aumannplatz bzw. der Martinstraße über die Gentzgasse umgeleitet. Behinderungen gab es auch bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere bei den direkt betroffenen Straßenbahnlinien 40 und 41. Diese wurden stattdessen über die Simonygasse und Kreuzgasse geführt.

Laut Wiener Linien brach auf dem Kreuzungsplateau mit der Weimarer Straße der Schienenkopf komplett durch. Entdeckt wurde dies im Rahmen von Inspektionen in der Nacht auf Freitag. Insgesamt 45 Meter Gleise mussten getauscht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen