Verkehrschaos wegen Bildungs-Demo in Wien befürchtet

Schüler-Demo in der Wiener Innenstadt. Archivbild.
Schüler-Demo in der Wiener Innenstadt. Archivbild.Sabine Hertel
Am Mittwoch wird es zu einer Demonstration in Wien kommen. Experten rechnen mit zahlreichen Verzögerungen in weiten Teilen der Hauptstadt. 

Unter dem Motto "Bildung Brennt Weiter" kommt es am Mittwochnachmittag zu einer angemeldeten Demonstration in Wien. Der Start der Demonstration wurde für 16 Uhr angekündigt. Es ist mit einer Ringsperre ab dem Schwarzenbergplatz oder der Oper zu rechnen. Staus werden auf dem Ring ab Franz-Josefs-Kai/Urania, auf dem Kai selbst und der Umleitungsstrecke über die Zweierlinie vom Schwarzenbergplatz bis zur Votivkirche einzuplanen sein. Zusätzlich wird die U-Bahn-Baustelle beim Rathaus den Verkehr behindern. Auch die Wiener Linien sind durch die Straßenbahnlinie 2 betroffen.

Die Demonstration soll laut Veranstaltern bis etwa 20:00 Uhr dauern. Die ÖAMTC-Experten befürchten Zeitverluste rund um die genannten Strecken sowie auf zahlreichen Zufahrten in die Innenstadt.

Nicht nur die Innenstadt wird betroffen sein

 Erfahrungen aus der Vergangenheit zeigen, dass nicht nur die Verkehrswege in der Innenstadt betroffen sein werden. Zusätzliche Verzögerungen sind im Abendverkehr auf den großräumigen Ausweichstrecken entlang des Donaukanals, auf dem Gürtel oder der A23 (Südosttangente) zu erwarten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
BildungDemonstrationWienInnere StadtStraßenverkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen