21-Jähriger kämpft sechs Tage um sein Leben – tot

Die Gemeinde Irschen liegt im Kärntner Bezirk Spittal an der Drau.
Die Gemeinde Irschen liegt im Kärntner Bezirk Spittal an der Drau.Bild: Kein Anbieter/Neithan90, gemeinfrei
Der tödliche Unfall in Irschen (Kärnten) hat nun ein zweites Menschenleben gefordert. Ein 21-Jähriger ist jetzt, eine knappe Woche nach dem Crash, seinen Verletzungen erlegen.
Am 12. April, 3.55 Uhr früh, kamen drei junge Kärntner mit ihrem Fahrzeug im Gemeindegebiet von Irschen (Bezirk Spittal/Drau) von der Drautal Straße ab und polterten rund 120 Meter über die Böschung bis der Wagen plötzlich in die Luft katapultiert wurde.

Der Pkw knallte schließlich mit dem Dach voraus auf den Boden, wobei die Insassen – alle drei stammen aus Irschen – schwer verletzt, teilweise sogar eingeklemmt wurden. "Heute.at" berichtete.

Zweites Todesopfer

Den Einsatzkräften bot sich ein schrecklicher Anblick: die drei Unfallopfer im Alter von 20 und 21 Jahren mussten mit schwersten Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden. Nur Stunden später, gegen 12.38 Uhr, verstarb einer der 21-Jährigen.

Wie die Landespolizeidirektion Kärnten mitteilt, ist am heutigen Donnerstag nun auch der zweite 21-Jährige seinen Verletzungen erlegen.

CommentCreated with Sketch.5 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Bis dato konnte nicht einmal festgestellt werden, welcher der drei jungen Kärntner am Steuer saß. Die Lage der Insassen im Unfallwagen und die Schwere der Verletzungen haben dies bislang verhinderten.

Die Bilder des Tages

(rcp)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
IrschenNewsKärntenTodesopferVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema