Verletzte Kaninchen in Pappkarton ausgesetzt

Spaziergänger entdeckten am Wochenende zwei Kaninchen in Vösendorf, die in einem Pappkarton ausgesetzt worden waren.
In einem Pappkarton wurden am Wochenende zwei Kaninchen in Vösendorf (Bez. Mödling) am Waldrand ausgesetzt. Die Tiere dürften so lange eingesperrt gewesen sein, bis sie sich selbst befreien konnten.

Spaziergänger entdeckten die frei herumhoppelnden Tiere schließlich und brachten sie zum Wiener Tierschutzverein (WTV).

Dort wurden die Tiere eingehend untersucht. Die Tiere dürften schon lange vernachlässigt worden sein, waren in äußerst schlechtem Zustand und stark übergewichtig. Sie dürften auf engstem Raum gehalten worden sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. WTV ortet Tierquälerei

Laut WTV sei das Weibchen derart übergewichtig, dass es Tierquälerei grenze. Das Männchen wies zudem eine kleine Wunde aufgrund einer ausgerissenen Kralle am rechten Hinterbein auf. Cookie und Amadeus, so die neuen Namen der Tiere, wurden behandelt, gereinigt und geimpft, ein Termin für die Zahnsanierung steht ebenfalls bereits fest. Auch die Wunde an Amadeus' Bein wurde versorgt.

Nun darf sich das Pärchen im WTV-Kleintierhaus von dem Stress erholen, allerdings gilt es vorerst, strikt Diät zu halten, um etwas Gewicht zu verlieren. Nach Ablauf der gesetzlichen Fristen können die beiden zu liebevollen, neuen Besitzern ziehen.

Der Wiener Tierschutzverein mahnt in diesem Zusammenhang erneut, sich die Anschaffung eines Haustieres bereits im Vorfeld genau zu überleben. „Das Aussetzten eines Tieres ist strafbar und darf niemals eine Lösung sein", so WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic. (min)
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen