Verletzte nach Überflutung in der Schweiz

Der Fluss Seyon ist über die Ufer getreten und hat im Neuenburger Val-de-Ruz für Verwüstung gesorgt. (Leserreporter)
Der Fluss Seyon ist über die Ufer getreten und hat im Neuenburger Val-de-Ruz für Verwüstung gesorgt. (Leserreporter)
Am Freitagabend ist ein Sturm über die Westschweiz gezogen und hat einen Fluss über die Ufer treten lassen. Es gibt mindestens vier Verletzte.
Ein Sturm ist am Freitagabend über die Westschweiz gezogen und hat zum Teil zu heftigen Überschwemmungen geführt. Der Fluss Seyon ist über die Ufer getreten und hat im Neuenburger Val-de-Ruz für Verwüstung gesorgt. Vier Personen wurden beim Unwetter verletzt, eine davon schwer. Die schwer verletzte Person wurde ins Inselspital nach Bern gebracht, wie Rochaix weiter sagte. Die anderen drei Verletzten kamen mit leichteren Blessuren davon.

Der Bach zwischen Dombresson und Villiers trat ebenfalls über die Ufer und trug dutzende Autos davon. Seine angeschwollenen Fluten rissen unterwegs alles mit. In Dombresson lagen die Straßen mehr als einen Meter unter Wasser, wie Polizeisprecher Pierre-Louis Rochaix am Samstagmorgen auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Behörden warnen

Die Schäden an Gebäuden im Val-de-Ruz sind beträchtlich. Unterirdische Garagen und Keller wurden überflutet. Böschungen rutschten ab und die Straße zwischen Dombresson und Le Pâquier wurde beschädigt. Die von Schutt und weggeschwemmten Autos bedeckte Straße ist gesperrt und dürfte es noch etliche Stunden bleiben. Die Behörden warnten die Bevölkerung, sich in Tiefgaragen und ähnliche Räumlichkeiten zu begeben. Auch überschwemmte Straßenstücke sollten keinesfalls befahren werden.

Heftige Überschwemmungen in der Schweiz
Heftige Überschwemmungen in der Schweiz


CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Leservideos aus den betroffenen Gemeinden zeigen, wie stark das Unwetter gewütet hat. Nicht nur in der Westschweiz spielt das Wetter derzeit verrückt. Am Samstagmorgen ist es im Tessin zu heftigen Niederschlägen gekommen, wie Leserbilder zeigen. Besonders der Bezirk Mendrisio ist vom Unwetter betroffen. Örtlich kam es auch starken Hagel-Niederschlag. Meldungen über verletzte Personen und Sachschaden liegen bisher keine vor. (20 Minuten/sda)



TimeCreated with Sketch.; Akt:
SchweizNewsWeltWetterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren