Verletzter Mann von Silo geborgen

In einem Gewerbebetrieb in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) musste am Dienstagvormittag ein Verletzter von einem Silo geborgen werden.
In einem Gewerbebetrieb in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) musste am Dienstagvormittag ein Verletzter von einem 25 Meter hohen Silo geborgen werden.
Spektakulärer Rettungseinsatz in 25 Metern Höhe. Ein Arbeiter war im Industriegebiet von Gumpoldskirchen auf einem Silo unglücklich zu Sturz gekommen und hatte sich dabei Beinverletzungen zugezogen. Dadurch konnte der Mann nicht mehr selbstständig absteigen.

Der Arbeitsunfall ereignete sich auf dem Silo, der gerade in Gumpoldskirchen errichtet wird. Durch die schwere Fußverletzung des Mannes war es undenkbar, dass er alleine oder durch Hilfe von Kollegen wieder den Boden erreichte. Daher schritt die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen ein. Aufgrund der großen Höhe musste der Mann mit einer speziellen Hebebühne geborgen werden.

Die ebenfalls verständigte Feuerwehr Traiskirchen rückte mit dem schweren Gerät an. Insgesamt bemühten sich 19 Feuerwehrleute um die Bergung des Verletzten. Nach einer Stunde war der Abeiter befreit und wurde in das Landesklinikum Mödling eingeliefert.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen