Randale vor Imbiss: 50-Jähriger verletzt Polizist

Polizeieinsatz in Wien. Symbolbild
Polizeieinsatz in Wien. SymbolbildBild: Sabine Hertel

Die Wiener Polizei wurde zu einem vermeintlichen Raufhandel bei einem Imbissstand in Wien-Donaustadt gerufen. Plötzlich ging ein 50-Jähriger auf einen der Polizisten los.

Zu nachtschlafender Zeit wurden Polizisten in der Donaustadt wegen einer Prügelei vor einem Imbissstand alarmiert. Als die Beamten gegen 02.50 Uhr früh dort eintrafen, fanden sie gleich mehrere Personen vor.

Bei der Klärung des Sachverhaltes verhielt sich einer der Beteiligten, ein 50-jähriger Österreicher, gegenüber der Polizei äußerst aggressiv. Bei verbalen Anfeindungen blieb es aber nicht, der Mann schlug plötzlich auf einen Beamten ein. Dieser konnte dem Angriff nicht mehr ausweichen und wurde am Oberkörper verletzt.

Der Brutalo konnte schließlich festgenommen werden. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt eingeliefert. Der Beamte konnte trotz seiner Verletzung seinen Dienst weiter versehen.

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenKörperverletzungLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen