Verletzter Schwan nach Absturz aus Donau gerettet

Nahe Klosterneuburg flog am Samstag ein Schwan gegen das Tragseil einer Rollfähre und stürzte ab. Die Feuerwehr rettete das verletzte Tier.
Ein aufmerksamer Jogger beobachtete am Samstag nahe Klosterneuburg einen Schwan, der bei einem Flugmanöver in das Tragseil der Rollfähre krachte. Der Vogel stürzte ab, landete in der Donau und trieb mit dem Strom.

Der besorgte Jogger alarmierte unverzüglich die Feuerwehr. Florianis aus Klosterneuburg und Langenzersdorf rückten aus.

Gemeinsam mit der Polizei Wien versuchten die Einsatzkräfte das verletzte Tier mit drei Booten einzufangen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der verletzte Schwan konnte zwar nicht mehr fliegen, aber dafür recht schnell schwimmen, was die Rettung nicht gerade einfach machte. Nach fast einer Stunde zeichnete sich ein Erfolg ab und der Schwan konnte auf Höhe der Kuchelau im 19. Wiener Gemeindebezirk aus der Donau gerettet und der MA49 zur Betreuung übergeben werden.

(min)

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlosterneuburgNewsNiederösterreichHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren