Verletztes Wildschwein in Hietzing erschossen

Ein verletztes Wildschwein lief heute früh quer durch Hietzing und musste von der Polizei erschossen werden.
Ein verletztes Wildschwein lief heute früh quer durch Hietzing und musste von der Polizei erschossen werden.(Symbolbild) Oliver Berg / dpa / picturedesk.com
Vermutlich aus der Region Mauerbach kommend, lief ein verletztes Wildschwein heute morgen Richtung Innenstadt. Leider musste es erschossen werden.

Günther Annerl, Leiter des Wildtierservices Wien wurde am 15. Dezember informiert, dass ein offensichtlich verletztes Wildschwein in Wien Hietzing unterwegs sei. Das Tier konnte recht schnell ausfindig gemacht werden und wanderte vermutlich vom Mauerbacher Wald zu. Die Verletzung am Hinterlauf des Wildschweins deutete auf einen Auffahrunfall hin.

Der Polizei gelang es leider nicht, dass Tier lebend einzufangen, weshalb es durch Schüsse getötet werden musste. "Die öffentliche Sicherheit steht immer im Vordergrund und es war die richtige Entscheidung", so Annerl. Diverse Einsätze der Vergangenheit zeigen, dass Wildschweine - gerade im verletzten Zustand - unberechenbar und gefährlich sein können.

Bisher sind noch keine Schadensmeldungen durch das Tier bei Polizei oder Wildtierservice eingegangen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Stadt- und WildtiereWienHietzingMauerbach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen