Verliebter Lugner – diese Hürde wartet jetzt mit Simone

Simone Reiländer und Richard Lugner wollen 2022 vor den Altar treten.
Simone Reiländer und Richard Lugner wollen 2022 vor den Altar treten.Andreas Tischler / Vienna Press
Verliebt, verlobt und bald verheiratet? Treten "Bienchen" und Mörtel demnächst vor den Altar? Das sagen die Frischverlobten zu den Gerüchten.

Kaum verlobt, sollen Richard Lugner und seine Simone Reiländer schon Pläne machen, wie denn die Hochzeit aussehen könnte. Ganz klar, als Frau hat man eine genaue Vorstellung, wie der Tag aller Tage aussehen soll. Für Lugner bei seiner sechsten Hochzeit wohl kein allzu großes Thema mehr. Ob er sich den Wünschen seiner Zukünftigen fügt? Doch bevor die beiden überhaupt  "Ja" zueinander sagen wollen, steht der große Umzug an. Die stellvertretende Baumarkt Filialleiterin übersiedelt mit Sack, Pack und Hund aus Niederösterreich in die Villa des Baumeisters im 19. Bezirk. 

"Der Umzug läuft einstweilen nur in der Theorie ab. Wird noch im November sein, aber noch haben wir keinen genauen Zeitplan", erzählt die Blondine im Gespräch mit "Heute". Ihre Katzen stellen noch ein kleines Problem dar – Mörtels Hund ist kein Fan von Miezen. "Was die Katzen betrifft ist noch nicht alles verhandelt", will "Bienchen" sich aber noch nicht geschlagen geben. Fix ist: die alten Teppiche in Lugners Residenz müssen raus – darauf muss sie ihn noch vorbereiten. 

"Hochzeit am Strand" 

Was die Hochzeit betrifft, da hat die 39-Jährige ganz genaue Vorstellungen. An einem Strand will sie den Bund fürs Leben mit dem 89-Jährigen schließen. Mai oder September schwebt der Braut in spe vor. "Weil das Wetter da gut ist. Wenn wir aber weg fliegen dafür, wohin wo es fast immer warm ist, ist es egal", lacht sie. Wobei ihr das Frühjahr dann doch etwas zu überstürzt vorkommt: "Denke nicht, dass sich Mai oder Juni ausgehen, beziehungsweise dass  Richard das so schnell möchte." Und: "Er möchte prunkvoll heiraten, wie bei seinem Geburtstag. Da müssen wir uns glaube ich noch Inspirationen holen", ist sie sich sicher. Was Mörtel zu all dem sagt? "Simone übersiedelt demnächst zu mir und da prüfen wir beide ob ein gemeinsames Alltagsleben funktioniert wovon wir ausgehen, sonst würden wir nicht zusammenziehen. Weitere Schritte haben wir noch nicht geplant und besprochen. Theoretisch könnte sein, dass wir den gemeinsamen Alltag nicht meistern und getrennte Wege gehen, was möglich aber nicht wahrscheinlich ist."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
Richard LugnerHochzeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen