Bursch hetzt Polizei hinter verlorenem Handy her

Smartphone. Symbolbild
Smartphone. SymbolbildBild: Unsplash
Ein verlorenes Handy bekam scheinbar Füße. Ein deutsches Paar hatte das Smartphone eines 16-Jährigen eingesteckt und war davongefahren. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.
Am Mittwochabend, gegen 18 Uhr, schaffte es ein 16-jähriger Österreicher sein Handy, das er am Parkplatz der Mutterer Alm verloren hatte, zu orten. Doch es befand sich schon längst nicht mehr dort.

Als die GPS-Peilung stattdessen das Gerät bei Wattens verortete, fuhr der Bursch mit seinem Vater direkt zur dortigen Polizeiinspektion und erstattete Anzeige.

Bei einer neuerlichen Ortung des Handys konnte der Standort auf der A12 Inntal Autobahn im Bereich Stans ermittelt werden.

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Polizei nahm Verfolgung auf

Aufgrund der Angaben des Opfers und seines Vaters hinsichtlich eines verdächtigen Fahrzeuges am Parkplatz der Mutterer Alm in Verbindung mit der Handyortung wurde durch mehrere Streifen der Polizei im Bereich Unterland speziell nach dem verdächtigen Fahrzeug gefahndet.



Nachdem eine weitere Ortung des Handys einen Standort im Bereich Wörgl-West ergab, konnte der Pkw schließlich von einer Streife der Polizei Kufstein und einer Streife der Autobahnpolizei in Wörgl angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden.

Im Zuge dessen wurde auch das unterschlagene Mobiltelefon sichergestellt. Bei den beiden Fahrzeuginsassen handelte es sich um einen 28-jährigen Deutschen und dessen 22-jährige Begleiterin.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WattensNewsTirolDiebstahlRaub/Diebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren