Vermieter lässt eine Schwangere im Stall wohnen

Bild: Denise Auer

Unfassbare Zustände im Haus in der Mollardgasse 48A in Mariahilf: In fünf "Wohnungen" sind 37 Mieter gemeldet - Anrainer vermuten aber, dass auf den 170 Quadratmetern noch weitere Personen wohnen. Dabei ist nur eine der Unterkünfte als Wohnung deklariert.

Unfassbare Zustände im Haus in der Mollardgasse 48A in Mariahilf: In fünf "Wohnungen" sind 37 Mieter gemeldet – Anrainer vermuten aber, dass auf den 170 Quadratmetern noch weitere Personen wohnen. Dabei ist nur eine der Unterkünfte als Wohnung deklariert.

Vier Räume im Erdgeschoß sind als Stall, Lager, Wagenschuppen und Waschküche im Plan vorgesehen – dort wohnen Familien mit Kindern sowie eine junge, schwangere Frau! Und dafür soll der Wohnungseigentümer 250 Euro monatlich pro Person (!) kassieren. "Seit dem Frühjahr sind immer mehr Leute eingezogen. Die Zustände sind katastrophal", klagt eine Nachbarin.

"Es sind zu viele Leute hier. Der gesamte Innenhof ist ein Kleiderständer. Die Mülltonnen sind überfüllt, es stinkt enorm!" Auch mehrere Polizeieinsätze sowie Kontrollen der Bau- und Finanzpolizei blieben bisher ohne Erfolg.

Andreas Huber

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen