Vermisste 26-Jährige tot in der Donau gefunden

Bild: Verbund Fotoarchif CC BY-SA 3.0
Vergangene Woche war eine junge Italienerin in der Donau untergegangen und nicht wieder aufgetaucht. Nun machten Polizisten einen traurigen Fund.

Am 13. September gingen zwei Personen in Wien in der Donau schwimmen - lediglich eine tauchte wieder auf. Eine großangelegte Suchaktion nach der 26-jährigen Studentin verlief zunächst negativ. Sechs Tage später die traurige Gewissheit: Die junge Frau hat nicht überlebt.

Am Montag um 14 Uhr wurde die Polizei zum Kraftwerk Freudenau gerufen. Die Beamten fanden dort eine weibliche Leiche. Aufgrund mehrerer äußerer Merkmale konnte festgestellt werden, dass es sich um die Vermisste handelte.

Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf eine Straftat. Die Obduktion der Toten wurde angeordnet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen