Vermisste 75-Jährige im Burgenland gefunden

Bild: Einsatzdoku.at

Aufatmen im Burgenland: Einsatzkräfte haben eine seit Dienstagabend vermisste Frau aus Deutschland lebend gefunden. Die etwa 75-Jährige war mit ihrem Lebensgefährten am Weg nach Ungarn, die beiden dürften sich jedoch verirrt haben. Die von einer Suchkette entdeckte Frau war entkräftet und unterkühlt, aber ansprechbar.

Die Frau war mit dem 74-Jährigen in einem Pkw auf dem Weg zu einer Zweitwohnung in Ungarn, wo beide jedoch nicht ankamen. Nach bisherigem Ermittlungsstand war das Paar offenbar vom richtigen Weg abgekommen und hatte mit dem Wagen in einem Waldstück gehalten. Während die Frau mit dem Hund zurückblieb, wollte der Mann zu Fuß Hilfe holen und fiel dabei hin.

Mann war verletzt und verwirrt

Als Passanten dem 74-Jährigen Dienstag gegen 22.15 Uhr auf einem Güterweg begegneten, wirkte er laut Polizei verwirrt und war an den Unterarmen vom Sturz verletzt. Der Mann konnte den Beamten nicht sagen, wo sich seine Lebensgefährtin aufhalte. Er wurde ins Spital gebracht. Aufgrund der Information der ungarischen Polizei, dass die Frau nicht in der Zweitwohnung angekommen war, wurde eine Suche gestartet.

Nach Fahrzeug wird weiter gesucht

20 Polizisten mit Diensthunden sowie 40 Feuerwehrleute und ein Hubschrauber des Innenministeriums begannen, das Gebiet zwischen Redlschlag (Bezirk Oberwart), Salmannsdorf (Bezirk Oberpullendorf) und Pilgersdorf zu durchkämmen. Gegen 13.20 Uhr stießen die Einsatzkräfte auf einem Güterweg zwischen Salmannsdorf und Redlschlag auf die Frau. Sie wurde wie zuvor ihr Lebensgefährte ins Krankenhaus gebracht. Nach dem Wagen des Paares wird weiter gesucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen