Vermisste Schülerin wird nun mit Spürhunden gesucht

Schülerin aus Wien vermisst
Schülerin aus Wien vermisstFacebook
Die 19-jährige Ariadna wird nun seit zehn Tagen vermisst, die verzweifelte Schwester hat sich schon selbst auf Spurensuche begeben. Was steckt tatsächlich hinter dem mysteriösen Verschwinden?

Seit dem 11. Mai gilt die 19-jährige Schülerin als vermisst. Eigentlich wollte sie sich an dem Abend um 21.00 Uhr mit ihrem Freund treffen, doch die Nachforschungen der 25-jährigen Schwester Doina ergaben, dass das gar nicht der Fall war. Vielmehr soll sie sich in Wien-Floridsdorf aufgehalten haben, einem Bezirk, zu dem sie keinen Bezug haben sollte.

Ariadna log über Treffen

"Über die Vernetzung ihres Handys mit Google fand ich heraus, wo Ariadna am Abend des 11. Mai tatsächlich gewesen ist", sagt Doina. Doch schon am 13. März soll sich die Schülerin dort befunden haben. Damals hatte sie von einer Verabredung mit ihrem Freund erzählt, doch dieses Treffen hat nicht stattgefunden, wie Chat-Protokolle belegen.

Inzwischen suchen diverse Spürhunde nach der Vermissten. "Die Tiere haben den Geruch des Mädchens von der Jahngasse bis zur Wiedner Hauptstraße und auf einem Parkplatz in der Nähe der Floridsdorfer Brücke erschnüffelt", sagte Christian Mader, der Leiter des Vereins Österreich-findet-euch-Mitarbeiter von suchhund.eu im Gespräch mit der "Kronen Zeitung".

Vermisste traf sich nicht mit Freund

"Spätestens um 23 Uhr hätte sie wieder daheim sein sollen", berichtet Doina im Interview mit der "Kronen Zeitung". "Ich rief sie ständig an, doch es lief nur die Mobilbox." Über Instagram hat die junge Studentin dann Ariadnas Freund erreichen können, der allerdings meinte, dass er zuletzt am 6. Mai mit der 19-Jährigen in Kontakt war.

Mit wem Ariadna an dem Abend tatsächlich unterwegs war, ist nicht bekannt. "War meine Schwester am 11. Mai mit diesem Unbekannten, falls es ihn gibt, unterwegs?", fragt Doina. Das Landeskriminalamt ermittelt in dem Vermisstenfall, ein Verbrechen wird nicht ausgeschlossen. Genauso möglich wäre es, dass Ariadna Selbstmord begangen und sich in die Donau gestürzt haben könnte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen