Vermisster 17-Jähriger tot aus Inn geborgen

Der 17-Jährige war nicht zum vereinbarten Treffpunkt erschienen (Symbolbild).
Der 17-Jährige war nicht zum vereinbarten Treffpunkt erschienen (Symbolbild).Bild: heute.at
Ein 17-jähriger Tiroler galt seit 29. Juli als vermisst. Seine Leiche wurde im Inn bei Kirchbichl gefunden.
Am 29. Juli erschien der 17-jährige Jugendliche aus Flaurling nicht zu einem Treffen mit seinem Vater in Telfs. Sein Handy war seitdem ausgeschaltet. Die Polizei wandte sich mit Fotos an die Öffentlichkeit.

Am 13. August wurde im Inn bei Kirchbichl eine Leiche geborgen. Der DNA-Abgleich dauerte einige Tage, doch nun ist es traurige Gewissheit: Es handelt sich bei dem Toten um den vermissten 17-Jährigen.

Bei der Obduktion wurden keine Hinweise auf Fremdverschulden gefunden, berichtet die Polizei. (red)

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsTirolTodesfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren