Vermisster Schwimmer (77) tot aus Wörthersee geborgen

Bild: Google Maps
Bei der Suchaktion waren 24 Taucher beteiligt - sie konnten den Vermissten in 16 Metern Tiefe finden.

Ein 77-jähriger Pensionist, der seit Montag am Wörthersee vermisst war, ist tot aufgefunden worden. Taucher der Wasserrettung konnten den Abgängigen am Donnerstag um 7.30 Uhr im Bereich Velden etwa 50 Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von rund 16 Metern aufspüren. Der hinzugezogene Arzt stellte als Todesursache ein Herzversagen fest.

Der 77-Jährige war von einem 51-jährigen Beamten als vermisst gemeldet worden. Dieser hatte persönliche Gegenstände des Toten am Ufer entdeckt und befürchtet, dass ihm beim Schwimmen etwas zugestoßen war. Insgesamt waren 24 Taucher und 46 Feuerwehrleute im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen