Vermisster Schwimmer tot in Donau gefunden

Die Feuerwehr war den ganzen Sonntag lang im Einsatz. Am Mittwoch wurde die Leiche des Mannes gefunden.
Die Feuerwehr war den ganzen Sonntag lang im Einsatz. Am Mittwoch wurde die Leiche des Mannes gefunden.Bild: Feuerwehr Krems

Vor drei Tagen verschwand ein 89-Jähriger beim Schwimmen in der Donau bei Palt (Krems) spurlos. Seine Begleitung schlug Alarm. Jetzt wurde der Mann gefunden.

Tragischer Ausgang eines Badeunfalls am Sonntag in der Donau bei Palt (Bezirk Krems-Land): Ein Pensionist – er galt als routinierter Schwimmer – wurde plötzlich von einer Welle "geschluckt", tauchte nicht mehr auf. Noch am selben Tag wurde eine große Suchaktion von Feuerwehr und Polizei gestartet – ohne Ergebnis. Selbst der Tauchdienst konnte den Mann aufgrund des trüben Wassers nicht finden ("Heute" berichtete).

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der Mann hat den Badeunfall nicht überlebt. Drei Tage nach dem Vorfall wurde nun die Leiche des Mannes bei Stromkilometer 1.999 in Palt gefunden.

Der Körper des Mannes – es dürfte sich um den 89-jährigen Alfred M. aus Mitterau handeln – wird derzeit von den Florianis aus Krems geborgen.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Krems an der DonauGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatzFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen