Vermummte Polizisten stürmen Shisha-Bar in Wien

Bild: Leserreporter Heidi W.

Vermummte und bewaffnete Polizisten haben in der Nacht auf Samstag einen koordinierten Einsatz in der Graumanngasse in Wien durchgeführt. Dabei stürmten die Beamten mit Sturmhauben eine Shisha-Bar und nahmen drei Personen fest. Die Aktion ging blitzschnell über die Bühne.

Eine Anrainerin hielt die Szene von einem Haus gegenüber aus fest. "heute.at" erzählte Heidi W. (Name von der Redaktion geändert) was passiert ist: "Gegen 23.30 Uhr ist plötzlich sehr viel Polizei vorgefahren. Bewaffnete und maskierte Polizisten in Polizeijacken stiegen aus und postierten sich vor dem Lokal. Sie holten drei Personen heraus. Diese mussten sich an die Wand stellen. Sie haben ihnen viele Sachen abgenommen und in ein Plastiksackerl gesteckt."

Geht es nach Heidi W. handelte es sich um einen Drogen-Einsatz. Denn die Shisha-Bar in der Graumanngasse in Rudolfsheim-Fünfhaus sei unter Anrainern längst als Drogen-Hot Spot bekannt und auch gefürchtet. Der Polizeieinsatz sei blitzschnell über die Bühne gegangen. Es wirkte wie ein gut vorbereiteter und geplanter Einsatz.

Bei der Polizei lagen auf "heute.at"-Nachfrage Samstagvormittag noch keine Informationen zu diesem Einsatz vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen