Vermutlich Wolf von Zug in Südsteiermark getötet

Ein Zug dürfte einen Wolf erfasst und getötet haben
Ein Zug dürfte einen Wolf erfasst und getötet habenBild: iStock (Symbolbild)

Zwischen Spielfeld und Ehrenhausen (Bezirk Leibnitz) ist am Dienstag ein Tier von einem Zug angefahren und getötet worden. Es könnte sich um einen Wolf handeln, so die Polizei.

Ein Mitarbeiter der Bahn hatte am 9. Jänner gegen 13.45 Uhr die Polizei informiert, dass eine Zugsgarnitur auf der Bahnstrecke zwischen Spielfeld und Ehrenhausen einen größeren Hund angefahren und getötet hätte.

Das verendete Tier wurde im dortigen Gleisbereich abgelegt. Bei den folgenden Untersuchungen konnte kein Identitätschip am Kadaver gefunden werden.

Der tote Vierbeiner wurde vom Unglücksort entfernt und zur Tierkörperverwertung Landscha verbracht.

Universität untersucht Tierkadaver

Am Freitag teilte der Bezirksjägermeister der Polizei dann mit, dass es sich bei dem Tier um einen Wolf handeln könnte. Die Veterinärmedizinische Universität wurde mit den weiteren Untersuchungen vertraut.

In den steirischen Wäldern sind Wölfe keine Seltenheit. Immer wieder kommt es von Wanderern und Jägern zu Sichtungen. Eine Sichtung in der Südsteiermark gab es bisher aber noch nicht.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichTierQuarTier WienWolf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen