Verpatzter Tourstart der Spice Girls

Fans weinten, erst aus Vorfreude, dann aus Zorn. Es war wohl kein gutes Zeichen, als die Zuschauer gleich reihenweise auf ihren Plätzen sitzen blieben.

Es war das erste Comeback-Konzert der Spice Girls am Wochenende in Dublin, Irland. Bisher waren die Shows des Quartetts (Victoria "Posh" Beckham ist ja nicht mehr dabei) "spicy".

Aber der Sound, der vielen der 82.000 Fans im ausverkauften "Croke Park"-Stadion vorgesetzt wurde, war dermaßen schlecht, dass viele streckenweise keine Ahnung hatten, welcher Song gerade performt wurde.

Im Schnitt hatten die Konzertbesucher knapp 100 Euro pro Karte gezahlt, was viele aber nicht davon abhielt, das Stadion noch während der Show zu verlassen.

Alle, die blieben, sahen, wie Melanie "Mel B" Brown (43), Emma Bunton (43), Geraldine "Geri" Horner (46) und Melanie "Mel C" Chisholm (45) Party machten. Brown entschuldigte sich auf Instagram für den schlechten Klang und versprach: In Cardiff wird alles besser.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft IrlandGood NewsSzeneMusikvideoKonzert Theater BernVictoria Beckham

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen