Per Heli ins Spital

Verpuffung in Wohnhaus – Mann schwer verletzt

Ein Mann wurde am Sonntagvormittag bei einer Verpuffung in seinem Wohnhaus in Leopoldsdorf im Marchfelde schwer verletzt.

Niederösterreich Heute
Verpuffung in Wohnhaus – Mann schwer verletzt
Symbolbild eines Notarzthubschraubers
Martin Huber / picturedesk.com

Ein Mann ist am Sonntagvormittag bei einer Verpuffung in seinem Wohnhaus in Leopoldsdorf im Marchfelde (Bezirk Gänserndorf) schwer verletzt worden.

Verpuffung beim Einheizen

Er erlitt Verbrennungen am Oberkörper und im Gesicht, wählte aber noch selbst den Notruf, hieß es auf APA-Anfrage vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich. Zu der Verpuffung dürfte es beim Einheizen gekommen sein. Einen Brand konnte der Schwerverletzte verhindern, indem er die Kamintür schnell wieder schloss.

Per Notarztheli ins Spital

Der Bewohner wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Wiener AKH geflogen. Die Feuerwehr konnte rasch wieder einrücken, weil keine Löscharbeiten durchgeführt werden mussten.

Die Bilder des Tages

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>30.05.2024: Hier kannst du auch zu Fronleichnam einkaufen gehen</strong> – Am Donnerstag ist Fronleichnam. Haben dann alle Läden geschlossen? Nein! <a data-li-document-ref="120039261" href="https://www.heute.at/s/hier-kannst-du-auch-zu-fronleichnam-einkaufen-gehen-120039261">"Heute" klärt auf, wo noch eingekauft werden kann.</a>
    30.05.2024: Hier kannst du auch zu Fronleichnam einkaufen gehen – Am Donnerstag ist Fronleichnam. Haben dann alle Läden geschlossen? Nein! "Heute" klärt auf, wo noch eingekauft werden kann.
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Mann wurde bei einer Verpuffung in seinem Wohnhaus in Leopoldsdorf im Marchfelde schwer verletzt und musste per Notarzthubschrauber ins Wiener AKH geflogen werden
    • Die Verpuffung ereignete sich beim Einheizen, wobei der Mann Verbrennungen am Oberkörper und im Gesicht erlitt, aber einen Brand verhindern konnte, indem er die Kamintür schnell schloss
    red
    Akt.