Verrückt! Marquez zwei Tage nach OP zurück am Ring

Marc Marquez meldet sich aus dem Spital.
Marc Marquez meldet sich aus dem Spital.Screenshot
Marc Marquez schockte seine Fans in Jerez mit einem brutalen Abflug. Er verletzte sich schwer, brach sich den Arm. An eine Pause will er nicht denken.

Fabio Quartararo strahlte am Sonntag über seinen ersten Sieg in der MotoGP. Der Franzose siegte auf seiner Yamaha vor Maverick Viñales und Andrea Dovizioso.

Der Saisonauftakt auf dem Circuito de Jerez wurde vom schweren Crash von Superstar Marc Marquez überschattet. Quartararo: "Der Sturz war heftig. Es ist merkwürdig, denn Marc war der Favorit für die Meisterschaft. Es wird merkwürdig sein, kommende Woche ohne den WM-Favoriten zu fahren."

Viele dachten wie der Rennsieger. Immerhin folgte schnell die Diagnose. Marquez hatte sich den Oberarm gebrochen, würde am Dienstag operiert werden. Umso länger wurden die Gesichter, als der Weltmeister am Donnerstag ins Fahrerlager von Jerez zurückkehrte.

Ja, Marquez spazierte tatsächlich zwei Tage nach seiner Operation im Dexeus-Spital von Barcelona, bei dem ihm eine Titanplatte eingesetzt wurde, an den verwunderten Reportern vorbei an seinen Arbeitsplatz.

Der Hintergrund: Der Spanier hat es heuer besonders eilig. Die wegen Corona verkürzte Saison umfasst nur 13 Rennen. Die Mission Titelverteidigung wäre gefährdet, würde Marquez das zweite Rennen auslassen. Beim Grand Prix am Sonntag werden sich jedenfalls alle Augen auf den angeschlagenen Honda-Piloten richten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen