Verschwundener Arzt litt unter Burnout!

Seit 16 Tagen gibt es keine Spur von Matthäus W. (41, li.), aber laufend werden mehr Details aus dem Leben des Arztes bekannt.

Seit 16 Tagen gibt es keine Spur von Matthäus W. (41), aber laufend werden mehr Details aus dem Leben des Arztes bekannt.

Die Polizei bestätigt jetzt, dass der Stiefvater eines Sohnes an massivem Burnout gelitten und seiner Frau gegenüber auch von Lebens-Überdrüssigkeit erzählt haben soll. Wie berichte, verlor sich die Spur des Mediziners nach seinem Dienst am 28. Dezember 2012 im Rudolfinerhaus.

Am selben Abend hatte er Karten für die Oper, tags darauf wollte er nach New York reisen. Beide Termine hielt Matthäus W. nicht ein. Das letzte Mal wurde der Vermisste am Tag seines Verschwindens in der U-Bahn von einer Bekannten gesehen, er wirkte abwesend. Hinweise an jede Polizei-Dienststelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen