Versengold: Die "Gschichtldrucker" aus dem Norden

Die "Gschichtldrucker" von Versengold mit Sänger Malte Hoyer (3. v. l.)
Die "Gschichtldrucker" von Versengold mit Sänger Malte Hoyer (3. v. l.)Sony
Die deutsche Folk-Band Versengold entführt ins Reich der Märchen und Mythen. Augenzwinkern inklusive.
von
Jochen Dobnik

Mit Charme, Einfühlungsvermögen und viel Mut, neue Wege zu gehen, ist die Bremer Folk-Band den Herausforderungen der Covid-19 Pandemie entgegengetreten. Die in dieser Zeit fertig gestellten, neuen Songs sind hochaktuell und spiegeln wieder, was die Menschen in Zeiten wie diesen bewegt.

Eindeutig zweideutig

Die Videos "Schöne Grüße von Zuhause" und "Lied für Oma" wurden innerhalb weniger Wochen mehrere hunderttausendmal angeschaut und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Um den aktuellen Entwicklungen und den unzähligen Anfragen der Fans Rechnung zu tragen, haben sich die sechs Jungs rund um Frontmann Malte Hoyer entschieden, die neuen Songs auch auf physischen Tonträgern anzubieten – im Rahmen einer zweiten Auflage von "Nordlicht", der "Märchen von Morgen Edition"!

Namensgebend ist dabei die nagelneue Single "Märchen von Morgen", die sich mit Wortwitz und humorvoller Bildsprache aus dem Alltag träumt.

"Ich bin kein Prinz auf weißem Pferd und seh' auch nicht so aus, doch nimm mich mit oder hast du nen bösen Rolf zu Haus"

Mit ihrer pointiert vorgetragenen Zweideutigkeit ringt sie jedem Hörer ein Schmunzeln ab, und entführt augenzwinkernd ins Reich der Märchen und Mythen. Alles kommt im bekannt erdigen, akustischen Folksound der Band daher - hymnische Chöre und eingängige Refrains inklusive.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
MusikMusikvideoBremen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen